Carole King - The Carnegie Hall Concert -- Hybrid SACD
Bild 1
Bild 1
Bild 2
verkauft

Carole King - The Carnegie Hall Concert -- Hybrid SACD

Baujahr NEUWARE
UDSACD 2067 - Hybrid SACD

 Eine Sängerin, die vornehmlich die Songs für andere Künstler schreibt, unter Bühnenangst leidet, zugibt gelegentlich die Texte der selbstgeschriebenen Lieder zu vergessen und eine ausverkaufte Carnegie Hall am 18 Juni 1971 sind ein Rezept für ein Desaster. Besonders schlimm wird es wenn die Künstlerin noch mit sechs Solostücken am Klavier beginnt, dabei schon fast verzweifelt die Atmosphäre durch kleine Witze aufzuheitern sucht, die leider beim Publikum nicht zünden. Und dann geschieht etwas selten in der Musikwelt aufgezeichnetes. Carole King fängt sich und besiegt die Nervosität, fängt an ein Strahlen in die Songs zu legen und bricht das Eis zwischen ihr und den Zuhörern.

Nach den sechs Anfangsstücken wird Carole King von Charles Larkey am Bass und Danny Kortchmar an der Gitarre begleitet. Vereinzelt spielt noch ein Streicherquartett bei den passenden Arrangements auf und doch ist es die ständig steigende Präsenz von Carole King, die diesen Abend bestimmt. King hatte nur drei Monate zuvor das Album Tapestry veröffentlicht, welches insgesamt sechs Jahre in den Top 200 der USA bleiben sollte und das Publikum war gekommen um eine große Show zu erleben und sollte stattdessen ein Unplugged-Konzert zu hören bekommen, lange bevor es diesen Begriff offiziell gab. Zu hören ist auch Carole Kings enger Freund James Taylor der damals schon ein Star in den USA war und man stimmt gemeinsam einige bekanntere Hits an.

Dieses Album schlummerte sehr lange in den Archiven und wurde erst 1996 veröffentlicht, als man nicht mehr damit rechnen konnte, dass die frühere Bühnenschwäche Carole King noch Probleme bereiten könnte. Das MFSL Re-Issue erscheint im Mini-LP Format und ist von den analogen Masterbändern produziert. Carole King scheint nur wenige Meter entfernt ein Privatkonzert zu geben und man sieht sie förmlich neben ihrem Flügel sitzen und kann mit ihr Leiden wenn die Stimme versagt. Eine unbedingte Empfehlung für die Freunde guter akustischer Einspielungen und maximaler Authentizität in der Musik.

Titel:
1.    I Feel the Earth Move
2.    Home Again
3.    After All This Time
4.    Child of Mine
5.    Carry Your Load
6.    No Easy Way Down
7.    Song of Long Ago
8.    Snow Queen
9.    Smackwater Jack
10.    So Far Away
11.    It's Too Late
12.    Eventually
13.    Way over Yonder
14.    Beautiful
15.    You've Got a Friend
16.    Will You Still Love Me Tomorrow?/Some Kind of Wonderful/Up on the Roof
17.    (You Make Me Feel Like) A Natural Woman
Wir lieben Mikrophone
© MADOOMA, Dortmund. All rights reserved.